Sekretariat: 0351 4224721

Elternrundschreiben 2-2014

Liebe Eltern,

der alltägliche Unterrichtsrhythmus ist mittlerweile bereits wieder über 8 Wochen in Gang. Nach den ersten Lernthemen mit den entsprechenden Freuden, Erfolgen und Anstrengungen gab es für die Schüler die wohlverdiente Herbstpause, die nun auch schon wieder ein Stück zurück liegt. Die in den Kurzferien erlangte Kraft und Energie sollte jetzt bis zu den Weihnachtstagen für die Lernarbeit und die dafür notwendige Immunstabilität vorhalten. Das wünsche ich den Schülern, das wünsche ich auch den Erwachsenen, den Lehrern, Erziehern und Ihnen.

Ich denke, Sie sind es gewöhnt (und wissen es zu schätzen) von meinen Klassenleiterinnen und vom Hort mit Informationen in schriftlicher Form versorgt zu werden. Jetzt bin ich wieder mal an der Reihe und hoffe, Sie damit etwas näher ans Schulgeschehen zu bringen. Also möchte ich mit meinen Schulnachrichten auch gleich beginnen.

Ihre Vertreter für das neue Schuljahr stehen fest!

Schon Ende September tagte der 11. Schul- und Hortelternrat. Die anwesenden Klassenelternsprecher legten ihre Aufgabenverteilung fest.

Die neue und alte Schulsprecherin ist Frau Anette Conrad, Klasse 4b (Tel. 0178 2879788).

Auch der Stellvertreter wurde wieder gewählt: Herr Stephan Müller, Klasse 2b (Tel. 0162 4423418)

Die Elternmitglieder in der Schulkonferenz heißen:

Mandy Patzig (Kl. 1a), Stephan Müller (Kl. 2b), Grit Schubert (Kl. 3b), Hubert Mangold (Kl. 1b), Sandra Doil (Kl. 3a), Anette Conrad (Kl. 4b)

Im Schaukasten Eingangsbereich präsentiert sich der gesamte Elternrat. Somit hat sich der Elternrat konstituiert und kann seine Arbeit als Mitwirkungsgremium aktiv gestalten. Für Sie stehen diese Eltern bereit, wenn Sie ein Anliegen gezielt vorbringen möchten. Nutzen Sie das im Bedarfsfall. Die nächste Elternratssitzung ist für den 12. Januar 2015 geplant.

Versicherungsschutz im Freizeitbereich:

In der Klassenstufe 3 wurden im Elternabend Fragen zum obigen Thema gestellt. Da ich diese auch zur Elternratssitzung  nicht vollständig beantworten konnte, möchte ich jetzt dazu Stellung nehmen. Zunächst einmal gilt als genereller Grundsatz: Die Kinder sind bei allen Schul- und Hortveranstaltungen gesetzlich unfallversichert (z.B. Unterricht, Unterrichtsgänge, Unterrichtsfreizeit, Hort-AG). Ebenso besteht  für die Teilnehmer an den kostenlosen GTA-Angeboten gesetzlicher Versicherungsschutz. Was nicht mit darunter fällt- und das ist der dritte Part im Veranstaltungssystem-, sind die Bezahlangebote, worunter bei uns dieses Jahr die beiden Musikschulen Fröhlich und Rabisch fallen. Die Maßnahmen unterstehen nicht unmittelbar der personellen Aufsicht von Schule und Hort, d. h. sie sind keine direkten Schul- oder Hortveranstaltungen, gelten als Privatsache der Eltern und sind somit nicht gesetzlich versichert. Dies müsste entweder von einem privaten Unfallschutz abgedeckt sein bzw. läuft es im Schadensfall ausschließlich über die Krankenkasse der Eltern. Bitte sprechen Sie mit Frau Lietsch oder Frau Rabisch, wenn Sie spezielle Details, wie z. B. Versicherungsschutz und Beitragszahlung, wissen möchten.

Weitere Punkte aus dem Elternrat:

Sicherlich sind während stattgefundener Elternstammtische Inhalte vom Elternrat kommuniziert worden, dennoch möchte ich für alle auf 3 wichtige Fakten verweisen:

  • Unser Speiseanbieter März Menü hat ab dem 1. Januar 2015 Preisanpassungen angekündigt, die im Vorfeld mit der Schulleitung besprochen worden sind. Die Elternvertreter sind ebenfalls informiert. Generell ist die Begründung der Firma für diesen Schritt auf Akzeptanz gestoßen. Die Veränderungen entnehmen bitte alle Vertragsnehmer den entsprechenden Mitteilungen von März Menü.
  • Die Vorplanungen für das nächste Sommerfest am  26. Juni 2015 beginnen bereits im Herbst. Eine Planungskommission  aus Elternvertretern und Hort wird die organisatorischen Fäden in die Hand nehmen. Ich bitte die Elternschaften aller Klassen, sich an den speziellen Verantwortlichkeiten und Vorbereitungen zu beteiligen.
  • Die Schulanmeldungen für 2015 sind diesmal gleich kurz nach dem Schulbeginn erfolgt. Auch diesmal ist die Nachfrage  wieder wesentlich höher als die vorhandene Kapazität von max. 56 Plätzen. Die Bescheide ergehen am 1. Juni 2015. Bis dahin bitte ich um Geduld.

Fachlehrerbesprechungen

In den letzten beiden Jahren bot unsere Lehrerschaft neben den Einzelgesprächen mit Klassenlehrern auch einen Fachlehrersprechtag an. Dieser wird im laufenden Schuljahr aufgrund der gewonnenen Erfahrungen nicht wiederholt. Meine Kollegen und ich erachten es für effektiver und sinnvoller, wenn Sie, liebe Eltern, im Bedarfsfalle mit den jeweiligen Kollegen in Kontakt treten und einen individuellen Gesprächstermin vereinbaren. Die Fachlehrer Ihres Kindes müssten Ihnen bekannt sein. E-Mail Adresse und Telefon mit Anrufbeantworter sind jederzeit für Sie verfügbar. Also dürfte einer Terminvereinbarung nichts im Wege stehen. Bitte machen Sie von meinem Angebot Gebrauch und treten Sie an die Kollegen heran. Es muss nicht immer ein spezieller Punkt oder Anlass sein. Wenn Sie den Wunsch haben, mit einem Fachlehrer  Ihres Kindes zu sprechen, dann signalisieren Sie das bitte einfach.

Termine & Höhepunkte der nächsten Zeit

Terminlisten durch Lehrer und Erzieher gibt es sicher einige und auf unserer Hompage finden  Sie die entsprechenden Ankündigungen, doch erlauben Sie mir bitte trotzdem auf wichtige Ereignisse hinzuweisen:

21.11.2014 (Freitag)                       Ein besonderer Höhepunkt. Frau Staatsministerin Kurth besucht unsere Schule im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages.
Von 9:20 Uhr bis 10:05 Uhr liest sie vor allen Klassen und beantwortet Fragen der Kinder. Eine Blume, ein Bild oder andere kleine Aufmerksamkeiten können Schüler mitbringen und sind willkommen!

27.11.2014(Donnerstag)               Vorrundenwettkampf in den leichtathletischen Staffeln gegen andere Grundschulen.
Unsere Schulmannschaft Klasse 2 bis 4 ist durch Frau Antes vorbereitet und hat durchaus eine Favoritenrolle zu verteidigen. Wir drücken die Daumen!

am gleichen Tag:                             18:30 Uhr Informationselternabend Klasse 3 für das Skilager 2015 vom 12.01.2015 bis 16.01.2015

28.11.2014 (Freitag)                       Keine Hortbetreuung / Horteinrichtung geschlossen!
Nach dem Unterricht bzw. Mittagessen endet der Aufenthalt für jedes Kind in der Schule! Bitte nicht vergessen, dies mit dem Kind abzusprechen bzw. es pünktlich abzuholen. Eine „Extraverwahrung“ ist nicht vorgesehen. Schulkinder müssen im Notfall den Heimweg dann allein zurücklegen.

05.12.2014( Freitag)                       19. Schulstriezelmarkt an der 75. Grundschule
Im Namen des Organisationsteams unter Leitung von Frau Markert möchte ich Sie schon heute herzlich zu vorweihnachtlichen Freuden und Annehmlichkeiten von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr einladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, ein schönes Weihnachtsprogramm wird geboten und es darf viel gebastelt werden.

08.12.2014 (Montag)                     Gesamtschulischer Weihnachtstheatertag
Wir besuchen das Eismärchen „Die goldene Gans“ in der Energieverbundarena. Unser Dank gilt wieder dem FöV, der diesmal eine Teilfinanzierung des Eintritts übernimmt.

Sie haben bisher den Beitritt zum Schulförderverein versäumt? Kein Problem! Drucken sie sich einfach das Beitrittsformular auf www. 75gs-dresden.de/forderverein aus und lassen Sie es Ihr Kind ausgefüllt im Sekretariat abgeben.

17.12.2014 (Mittwoch)                  15:00 Uhr-15:30 Uhr Auftritt / Mitwirkung unseres Schulchores unter der Leitung von Frau Heyden und Frau Peukert zum 580. Dresdner Striezelmarkt auf der Hauptbühne Altmarkt.
Zuschauer aus den Familien, von Freunden und Bekannten sollten den kleinen Sängern ihre Aufwartung machen.

18./19.12.2014                                  Für die letzten beiden Schultage im Jahre 2014 sind noch spezielle Überraschungen geplant:

                                                               -vorweihnachtliche sportliche Aktionen
                                                               -Treff und Einstimmung aufs Fest für alle Klassen in der Aula

Mein Thema zum Schluss:
Sicherheit und Vorbildwirkung sollte Herzenssache aller sein!

Leider kommt es trotz meiner regelmäßigen und häufigen Appelle in den Morgen- und Nachmittagsstunden immer wieder zu Verstößen gegen die STVO und damit auch zu Sicherheitsrisiken gegenüber den Schulkindern. Ich meine schon, dass die Missachtung von Halteverboten, damit verbundene Platz- und Sichtbehinderungen weder Kavaliersdelikte sind, noch mit Zeitnot oder Bequemlichkeit begründet werden können. Es sind Handlungen wider besseren Wissens, auch ohne Nachdenklichkeit gegenüber den eigenen Kindern und oft auch ohne Überlegung zu Alternative und Vermeidung. Ich möchte noch einmal auf die Situation verweisen:

  • Beachten Sie die Sperrbereiche und die Beschilderung!
  • Halten Sie auch nicht auf Fußwegen, vor Einfahrten  oder direkt im Zugangsbereich  der Schule.
  • Lassen Sie Ihr Kind nicht auf der Straßenseite  oder an unübersichtlichen Stellen aus- und einsteigen.
  • Erleichtern Sie unserem Schülerlotsen die Arbeit, indem im Querungsbereich vor der Schule nicht jeder Meter eng an eng zugestellt ist.

Bedenken Sie: Die Kinder können durchaus 100 bis 200 m in der Morgenluft laufen und müssen nicht bis direkt vors Schuleingangstor chauffiert werden. Polizei und Ordnungsamt sind über die Probleme an der 75. Grundschule informiert.

Spätestens zum Schulstriezelmarkt freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Auch da ist es vielleicht ratsam zu Fuß zu kommen, wer es nicht weit hat.

Da die Weihnachtseinkäufe bestimmt jetzt schon im Gange sind, erlauben Sie mir bitte folgenden wichtigen Hinweis:
Bitte kaufen Sie bei Bestellung über Online-Händler unbedingt über den BILDUNGSSPENDER ein.
Schulhompage öffnen, Bildungsspender anklicken, gemütlich im virtuellen Geschäft einkaufen.
Jeder Einkauf zählt, jede Spende kommt den Kindern zu Gute und Sie zahlen keinen Cent mehr.
Bitte denken Sie daran und sagen Sie es weiter! Mit gemeinsamer Einkaufsdisziplin schaffen wir das Sammelziel von 750 Euro.

Vielen herzlichen Dank und freundliche und beschwingte Spätherbstgrüße sendet Ihnen

Ihr Schulleiter Dieter Helbig

P.S…. und falls Sie den Schulleiter sprechen möchten, nur zu- geben Sie mir ein Zeichen und wir finden einen Termin. Auch für Nachfragen stehe ich Ihnen tel. oder per Mail zu Ihrer Verfügung.