75. Grundschule Dresden-Leutewitz

Sekretariat: 0351 4224721

Sportabzeichen- Tour 2015

Wir waren dabei. Es war ein tolles sportliches Erlebnis so kurz vor Ende des Schuljahres, das wir garantiert nicht so schnell vergessen werden.

„Deutsche Sportabzeichen Tour in Dresden mit Rekordbeteiligung trotz Hitze

Deutsche Sportabzeichen-Tour macht in Dresden halt.

3.400 Sportlerinnen und Sportler versuchten sich bei Temperaturen um die 35 Grad am Deutschen Sportabzeichen in Dresden.

Sportbotschafter Frank Busemann antwortete bei der Eröffnungsrede auf die Frage, was er vom Standort Dresden hält mit: „Das hier in Dresden ist Champions League. Wenn man sieht, wie motiviert und topvorbereitet die Kinder an den Start gehen, davon können sich Andere was abschauen.“

Die Sportabzeichen Botschafter Frank Busemann und Stuntmodel Miriam Höller eröffneten mit ihrem 30m Sprint die Veranstaltung auf der Sportanlage der Bodenbacher Straße, dicht gefolgt von den vier Maskottchen Trimmy (DOSB), Leo (SSB Dresden), Koali (Zoo Dresden) und Flizzy (LSB Sachsen) überquerten alle die Ziellinie.

Mit lautstarken Anfeuerungsrufen und einer Laola auf der Haupttribüne starteten die 2565 Dresdner Schülerinnen und Schüler in den sportlichen Vormittag. Insgesamt wurden an 13 verschiedenen Stationen parallel Bestweiten und -zeiten abgelegt. Die Botschafter Frank Busemann, Danny Ecker und Miriam Höller gaben den eifrigen Kindern Tipps an den Stationen. Unter der Anleitung der ehemaligen Weltklasse-Athleten konnten sich viele Kids oftmals in ihren drei Versuchen pro Station verbessern.

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die 30 geladenen Ehrengäste. Sie ließen sich von der sportlichen Atmosphäre anstecken und griffen trotz Hemd und Krawatte zum Medizinball. Der Generalsekretär des Landessportbund Sachsen Christian Dahms eröffnete den Wettbewerb der Prominenten mit dem ersten Wurf auf 13,20 Meter. Insgesamt kamen die Ehrengäste auf addierte 250 geworfene Meter, diese wurden vom Veranstalter, dem Stadtsportbund Dresden e.V., verdoppelt und in Euro umgerechnet. Sieger des kleinen Wettbewerbs war der Sportbotschafter Frank Busemann, der den Ball auf 25,30 Meter beförderte. Auf Platz zwei warf sich der Referent für Schulsport Jens Laetsch (17,80 Meter) knapp gefolgt vom Sportkoordinator der Dresdner Feuerwehr Gunther Sarfert (17,30 Meter). Das Trio wählte den Postsportverein Dresden e.V. aus, dem die 500 Euro für Ihre Abteilung Orientierungslauf zugute kommen werden.

Ab 13.30 Uhr hatten alle Dresdnerinnen und Dresdner die Möglichkeit, Ihren Fitnessorden abzulegen. „Auf Grund der Temperaturen sind wir von wenigen Teilnehmern am Nachmittag ausgegangen. Glücklicherweise trat das Gegenteil ein, rund 550 Teilnehmer gingen an den Start, ein super Ergebnis für uns“, meinte der Organisator Sascha Lahr. Die Teilnehmer trotzten der Temperatur von fast 40 Grad auf der Laufbahn und sprinteten, sprangen und liefen für ihr Sportabzeichen.

Bei der Team Challenge sorgte das Team Konsum für eine kleine Überraschung. Die vier Mitarbeiter der Supermarktkette schlugen die Dresden Titans, um Coach Krzywinski und Kapitän Phillip Lieser, knapp mit 115 zu 105 Punkten. Platz drei geht an die Feuerwache Dresden Neustadt. Das Sieger Team darf sich jetzt eines von drei Dresdner Breitensportprojekten auswählen, welches mit 500 Euro von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gefördert wird.

Neben dem Deutschen Sportabzeichen fand am Vormittag auch das Sächsische Kindersportabzeichen in der Margon Arena statt. Mit der Unterstützung der Maskottchen legten 78 kleine Mäuse an sieben Stationen Ihr sächsisches Kindersportabzeichen ab. Stolz präsentierten die Kleinen am Ende ihre Urkunde und trugen das neue Flizzy Abzeichen auf ihrer Brust.
Ein großer Dank geht an die 275 ehrenamtlichen Helfer, die bei der brütenden Hitze die 3.400 Teilnehmer abnahmen und den Sportfreunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen.“

Quelle: Stadtsportbund Dresden e.V.