75. Grundschule Dresden-Leutewitz

Sekretariat: 0351 4224721

Weihnachtsgrüße 2015

Liebe Eltern und Schüler,

liebe Angehörige und Freunde der Leutewitzer Schule,

drei Kerzen brennen bereits, die vierte wird am kommenden Wochenende entzündet und wenige Tage später feiern wir Weihnachten.

In einer Geschichte haben die Kerzen Namen:

Frieden, Glauben und Liebe heißen die ersten drei Adventslichtlein. Doch diese drei haben nicht lange die Kraft zu brennen, denn die Menschen sind nicht in der Lage, Frieden zu halten. Sie glauben weder an sich, noch an sonst etwas und sie sehen oft nur sich selbst und sind nicht bereit, einander glücklich zu machen. Da meldet sich die vierte Kerze und sagt: „Habt keine Angst, denn so lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung.“

Zünden Sie mit Ihren Kindern am 4. Advent mit Bedacht diese letzte Kerze an und lassen Sie auch die vorherigen nicht verlöschen.

Das Schulleben zwischen den Adventssonntagen war natürlich wieder gefüllt mit liebgewonnenen Traditionen und Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Herr Wagner hat die Pyramide und Schwippbögen aufgestellt, die eine bleibende Erinnerung an Herrn Grundmann sind, dessen Todestag sich in Kürze jährt.

Auch bei verschiedenen Anlässen in den Klassen und Gruppen ging es ums Weihnachtsfest und nicht zuletzt wurde gehämmert, geschliffen und geklebt, so dass die selbstgebastelten Geschenke pünktlich fertig wurden.

Besonders schön war es jedoch am Nachmittag des 20. Schulstriezelmarktes. Das war für uns alle der Treffpunkt weihnachtlicher Vorfreude in der Gemeinschaft von Kindern und Erwachsenen. Frau Markert und ihr Organisationsteam haben es wieder hervorragend geschafft, eine entspannte Atmosphäre mit ansprechenden Angeboten zu zaubern und einige hundert Menschen damit anzulocken. Meinen allerherzlichsten Dank dieser Kollegengruppe.

Ein Dankeschön haben sich aber alle verdient, die während der 3 Stunden angestrengt arbeiten mussten-also vor allem meine Kolleginnen und Kollegen sowie das Hausmeisterteam um Herrn Wagner und die Sekretärin. Die Schüler des Chores mit Frau Morawietz und Frau Peucker gestalteten ein tolles musikalisches Potpourri beliebter Weihnachtslieder (Ab Januar ist der Chor auch für die Erstklässler offen!).

Neben den Mitarbeitern der Einrichtung sind es auch eine Reihe anderer lieber Menschen gewesen, die uns geholfen haben:

  • Allen voran Sie, liebe Eltern. Die Produkte aus den privaten Weihnachtsbäckereien waren köstlich und die Preise und Werbeartikel waren von einer Vielzahl und Attraktivität, dass es zum Staunen war. Vielen Dank!
  • Wir sagen auch herzlichen Dank den Musikschulen Lietsch und Rabisch, der Schachschule Meng, Frau Mammitzsch und Frau Vogel, Frau Vogt (Zuckerwatte), Frau Franzke (Buchhandlung Pusteblume) und Herrn Gohrbandt für die technische Hilfe.
  • März Menü, unser Partner für Schulessen, hat uns wieder großzügig mit Equipment und „Naturalien“ versorgt. Dankeschön.
  • Zu guter Letzt grüße ich den Weihnachtsmann (Mehr wird nicht verraten.) und danke ihm für sein Kommen.

Dank auch an alle, die uns besucht haben. So konnten wir alle miteinander ein freudiges und unvergessliches Striezelmarktjubiläum begehen.

Für 2015 sind Unterricht und Lernen erst einmal beendet. Die Kinder können sich ausruhen, ganz und gar auf den Heiligabend freuen und mit Ihnen, liebe Eltern, endlich einmal das unternehmen, wozu sonst nie Zeit war.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein freudvolles und ruhiges Fest. Verleben Sie die Feiertage in harmonischer Atmosphäre. Vergessen Sie alle Sorgen und Nöte und genießen Sie die Augenblicke des Beisammenseins.

Kommen Sie gut ins neue Jahr und fassen Sie die passenden Vorsätze. Ein gesundes 2016 für Groß und Klein in unserer Schulgemeinschaft.

Bis zum Wiedersehen am 4. Januar 2016 verbleibe ich mit herzlichsten Grüßen im Namen all meiner Kollegen