Sekretariat: 0351 4224721

Weihnachtsgrüße 2012

Liebe Eltern und liebe Kinder,

kommt morgen das Ende der Welt?

Das sagt angeblich der Maya-Kalender über das Datum 21.12.2012 aus. Die Maya selbst verwahren sich dagegen und auch die meisten ernst zu nehmenden Experten geben Entwarnung. Was sicher ist: Es endet ein bestimmter Zyklus der Maya-Zählung, aber ob das für den Weltuntergang reicht, ist mehr als fraglich.

Zumindest hat uns Roland Emmerich den sehenswerten Film „2012“ beschert, den sich alle ab 12 Jahren über Weihnachten ansehen könnten, um zu erahnen, was wäre wenn….

Jedenfalls hat die 75. Grundschule Dresden zum morgigen magischen Datum schulfrei – unser 1. frei beweglicher Ferientag.

Damit läuten wir auch die wohlverdienten Feiertage und Ferien ein, die uns ans Ende des alten und an den Beginn des neuen Jahres bringen sollen.

Ich denke, dass die Kinder auch diesmal wieder eine besinnliche und freudige Vorweihnachtszeit in ihrer Klasse und Hortgruppe, in ihrer Grundschule erleben konnten.

Meine Kolleginnen und Kollegen haben sich in den Wochen vor dem Fest immer wieder schöne Momente und Unternehmungen einfallen lassen, die den gemütlichen und reizvollen Charakter dieser Zeit verdeutlichen.

Pyramide, Schwibbbögen und Adventskranz – an Ort und Stelle platziert durch unseren fleißigen Hausmeister – unterstrichen die vorweihnachtliche Atmosphäre.

Den Höhepunkt der schulischen Adventszeit verbrachten wir gemeinsam: Unseren 17. Schulstriezelmarkt.

Es war einfach schön, den Jubel und Trubel an den Ständen zu erleben, den Programmen des Chores und der beiden Musikschulen beizuwohnen und so viele umsichtige Helfer und großzügige Spender zu zählen.

Ich möchte mich bei Frau Wagner und der Vorbereitungsgruppe sehr herzlich bedanken und meine Anerkennung für die organisatorische Leistung zum Ausdruck bringen. Ebenso gilt den Eltern, die gebacken und uns anderweitig unterstützt haben, mein Dank.

Nicht zuletzt ist das Sponsoring an Gerätschaften und Lebensmitteln unseres Speiseanbieters März Menü eine entscheidende Hilfe gewesen, für die ich ebenfalls ein Dankeschön aussprechen möchte.

Weihnachtsgeschichte und das Chorprogramm sind nun verklungen, die Wichtel sind wieder in die Weihnachtsmannwerkstatt zurückgekehrt und die Schulkinder wünschen sich nichts sehnlicher, als dass es Heiligabend sei.

Die schulische Weihnachtspause kann also beginnen.

Ich wünsche allen Familien eine frohe und wunderbare Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr, verbunden mit allen freundlichen Wünschen, Hoffnungen und Segnungen für ein glückliches 2013.

Herzliche Festtagsgrüße auch im Namen von Frau Kugler und dem gesamten Kollegium

Ihr Dieter Helbig