Sekretariat: 0351 4224721

Author Archives: Admin

  1. Neuer Schatzmeister für unseren Förderverein gesucht!

    Kommentare deaktiviert für Neuer Schatzmeister für unseren Förderverein gesucht!

    In eigener Sache…

    Der Förderverein sucht dringend ein Vorstandsmitglied für Finanzen (Schatzmeister) für das neue Schuljahr 2024/25.

    Mit Ihrem Engagement gestalten und unterstützen Sie die Arbeit rund um das Schul- und Hortleben an der 75. Grundschule Leutewitz. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage des Vereins.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt oder Sie haben noch Fragen zu diesem Ehrenamt, kontaktieren Sie uns bitte.

     

    Peter Renner

    Vorstand Förderverein

     

    Kontakt: Sekretariat Schule: 0351 4224721

    https://75gsdresden.de/forderverein/
    foerderverein
    @75gsdresden.de

     

  2. Vizemeister im leichtathletischen Staffelwettbewerb

    Kommentare deaktiviert für Vizemeister im leichtathletischen Staffelwettbewerb

    Unsere Schulmannschaft wurde am 11.Januar 2024 Stadtmeister.
    Am 8. Februar belegte das Wettkampfteam einen beachtlichen 2. Platz im Regionalfinale und qualifizierte sich somit für das Landesfinale.
    Die 10 besten Mannschaften aus Sachsen kämpften mit viel Einsatz in Der DSC- Halle um eine gute Platzierung. Die Abschlussstaffel lief für uns hervorragend und unsere Sportler holten noch einmal alles aus sich heraus! Stolz nahmen sie dann die Silbermedaille, ein T-Shirt und den Einkaufsgutschein entgegen!

    Herzlichen Glückwunsch für diesen sportlichen Erfolg!

  3. Schriftstellerlesung 2024

    Kommentare deaktiviert für Schriftstellerlesung 2024

    Am 22.4. 2012 besuchte uns zum Abschluss des 21. Lesewettbewerbes der Schriftsteller Dirk Petrick aus Berlin.

    Er besuchte unsere Schule schon vor zehn Jahren und wir freuten uns alle auf die Lesung.
    Spannende Geschichten aus dem Märchenreich fesselten alle Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Bei den Kleinen las und erzählte Dirk Petrick aus dem Buch „Der Käseaugust und das Walmannli“. Und die Dritt- und Viertklässler waren gespannt auf die Geschichte von Max und seinem Opa, dem Wurzelmagier. Bei der Vorstellung seiner Bücher verfolgten alle Schüler die spannenden Abenteuer und bekamen Lust aufs Lesen. 
    Nach der Veranstaltung konnten die Kinder ein Buch erwerben und anschließend von Dirk Petrick signieren lassen. Auch unsere Schule erhielt neue Lesestoffe für die Schulbibliothek.

    Wir sind nun gespannt auf die Fortsetzung der märchenhaften Geschichten und freuen uns auf ein nächstes Mal!

     

  4. 21. Lesewettbewerb 2024

    Kommentare deaktiviert für 21. Lesewettbewerb 2024

    Am 04.03.2024 startete unser 21. Lesewettbewerb:

    • In der Stufe 1 werden dabei immer die besten drei Leser jeder Klasse ermittelt.
    • In der Stufe 2 dürfen dann diese Kinder ihr Verständnis für Texte und deren Inhalt unter Beweis stellen.
    • In der Stufe 3 müssen diese Schüler vor einer kleinen Jury kurze Texte vorlesen.

    Die Auswertung des Wettbewerbes fand am 22.03.2024 statt. Alle Sieger wurden vor der ganzen Schule geehrt und erhielten kleine Preise. Dabei lasen die drei Besten allen Kindern der Schule spannende Episoden aus bekannten Kinderbüchern vor. 

    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!       

  5. Skilager Januar 2024

    Kommentare deaktiviert für Skilager Januar 2024

    Vom 22.01 – 26.01.24 fuhren unsere 3. Klassen nun schon zum 13. Mal in das Skilager nach Oberwiesenthal.
    Ein Reisebus der Firma HEROLE brachte alle sicher zum Hotel „Schwarzes Ross“. Nach dem Auspacken und einem ausgiebigen Brunch ging es zum Rodeln und in die Skischule zum Probieren der Ausrüstung.

    Das Abendessen im Hotel schmeckte prima und danach wurden die FIS Regeln besprochen und das erlernte Wissen in einem Quiz getestet.

    Am ersten Skitag teilten die Skilehrer alle Kinder in 2 Gruppen. Die Fortgeschrittenen gingen gleich an den Hang und die Anfänger übten im Parcours. Mittagessen gab es jeden Tag im Haus Wiesenthal gleich neben der Skischule.

    Schon am zweiten Tag durften die ersten Anfänger an den großen Hang im Skigebiet und fuhren tatsächlich schon mit dem Schlepplift. Und am dritten Tag waren ALLE Kinder am Fichtelberg, ALLE sind Schlepplift gefahren und auch oben angekommen :-). Eine tolle Leistung!

    An den Abenden im Hotel wurden Brettspiele gespielt und wer wollte, durfte auch die Handball EM schauen. Gegen 21.00 Uhr schliefen alle erschöpft aber glücklich.

    Am letzten Abend bekamen alle Skihasen feierlich die Skipässe überreicht und erhielten ihre Zensuren. Danach war Disco und die Erwachsenen staunten wieder einmal, wie viel Energie Kinder doch haben… Musik, Tanz und lautes Mitsingen – Freude pur!

    Am Freitagmorgen ging es mit dem Reisebus wieder nach Dresden.

    Ein besonderes Dankeschön geht an den Hotelchef Herrn Heiden. Er hatte für alle Kinder immer ein offenes Ohr, war trotz „Klingelalarm“ an der Rezeption stets gut gelaunt und hat uns bestens bekocht.

    Danke auch an unsere Begleiter Herrn Böhme und Herrn Ruprich für die tolle Unterstützung.

    Sogar das Wetter meinte es gut mit uns. Sturmwarnungen mit Orkanböen und Tauwetter bis in die Gipfellagen geisterten durch die Medien… Bei uns schien ab und zu die Sonne, der Schnee und die Pisten waren prima, der eher mäßige Wind störte kaum und ein bisschen Regen auf dem Weg am Mittwochmorgen konnte die Freude nicht trüben.

    Eine wunderbare Woche mit tollen Kindern, es hat alles gepasst!

  6. Weihnachtsgrüße 2023

    Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgrüße 2023

    Liebe Kinder und Eltern, liebe Familien,

    wie schnell ist doch ein Jahr vorbei!

    Diesen Satz hört man in diesen Dezemberwochen oft, denn nun heißt es bald dem Jahr 2023 Adieu zu sagen und sich auf eine neue Jahreszahl einzustellen. Ich hoffe sehr, Sie erfreuen sich im Großen und Ganzen einer familiären Zufriedenheit und blicken mit Zuversicht auf die nächsten 12 Monate.

    Die fast täglichen Meldungen von Krisen, Kriegen und Katastrophen gaben im zu Ende gehenden Jahr nicht unbedingt Anlass zu ungetrübter Freude und Sorglosigkeit, aber viele schöne Zeiten mit Ihren Kindern haben Sie vielleicht auch Probleme vergessen lassen und Ihnen Frohsinn geschenkt. Wenn man sich vergegenwärtigt, welch wertvoller Schatz die Mädchen und Jungen für jede Familie sind, setzen wir Unruhe und Ängsten etwas entgegen und bekommen Zuversicht, dass sich Manches auch zum Guten wandeln wird.

    Ganz in diesem Sinne möchte ich mich kurz vor der schulischen Weihnachtspause noch einmal bei Ihnen melden und Festtagsgrüße senden.

    Die Schülerinnen und Schüler erlebten in der zurückliegenden Spätherbst- und Adventszeit einen intensiven und vielfältigen Lernabschnitt. Der tägliche Unterricht bot reichlich Gelegenheit, auf vielen Gebieten das Wissen und Können zu erweitern sowie Lernfreude und Leistungsbereitschaft zu zeigen.

    Neben dem regulären Stundenplan gab es auch viele interessante unterrichtsergänzende Angebote, denen sich die Kinder mit Begeisterung widmeten. Ich denke hier insbesondere an Schülerkonzerte, Waldtage, Besuche in der Zooschule und für die 4. Klassen der Selbstbehauptungskurs mit der Kampfsportschule Nug Mui. Nicht zu vergessen auch der „Bundesweite Vorlesetag“, der in mehreren Klassen von Lesepaten gestaltet wurde.

    Bei meinem morgendlichen Begrüßungsdienst vor der Schule fiel mir auch auf, dass Kinder aus verschiedenen Klassen mit Stolz ihre Präsentationsplakate für Vorträge aller Art in die Schule trugen, oftmals auch in Begleitung von Mama oder Papa. Man merkte den Mädchen und Jungen an, mit welcher Hingabe sie ihren Klassenkameraden ein besonderes Thema vorstellen wollten. Da wäre ich manchmal auch gern dabei gewesen…

    Mit Dezemberbeginn spielte natürlich auch die Adventszeit in den Klassenzimmern eine wichtige Rolle. Die Räume wurden geschmückt und gewisse vorweihnachtliche Rituale in den Unterricht einbezogen. Dabei spannte sich der Bogen klasseneigener Feiern und Events vom Besuch des Rollschuhmärchens, über Kerzenziehen und gemeinsames Basteln bis hin zu einem gemeinsamen Frühstück und der Weihnachtsfeier in der Schule. Der Höhepunkt für alle Klassen war der Auftritt des Künstlerduos „Abenteuer mit Kess“ mit ihrem weihnachtlichen Mitmachprogramm. Vom Schulförderverein wurde diese Veranstaltung gesponsert und somit ermöglicht, wofür sich Schüler und Lehrerkollegium herzlich bedanken.

    Was freilich den Schulbetrieb in den letzten Wochen auch beeinflusste, war die Tatsache der um sich greifenden Erkältungswelle. Dies zeigte sich aber weniger bei meinen Kolleginnen (nur tageweise Ausfälle), sondern vermehrt bei unseren Schülerinnen und Schülern. Manche Klassen waren zeitweise ganz schön „gelichtet“ (d. h. es kam vor, dass bis zu 12 Kinder einer Klasse gefehlt haben) und die Sekretärin saß jeden Morgen am Schreibtisch und fertigte lange Listen entschuldigter Kinder an. Trotz allem konnten wir jedoch all die Wochen einen regelmäßigen Unterrichtsablauf gewährleisten (was längst nicht an jeder Dresdner Grundschule oder Kita der Fall war), und durch die Bereitstellung von sogenannten Krankenmappen ließen sich auch entstandene Lernlücken weitestgehend schließen.

    Nun besteht aber meine große Hoffnung darin, dass zur Festtagszeit und zu den Weihnachtsferien alle wieder wohlauf sind und die freien Tage von Weihnachten bis Neujahr bei bester Gesundheit verbringen können.

    Nachdem jetzt eine lehrreiche und vielfältige Weihnachtsprojektwoche hinter uns liegt und das Programm des „Musiktheaters“ und die Weihnachtsgeschichte des Schulleiters verklungen sind, wird das Schultor bis zum 2. Januar 2024 geschlossen und der Ranzen darf in die Ecke gestellt werden.

    Ich wünsche allen Familien ein frohes und harmonisches Weihnachtsfest. Genießen Sie viele glückliche Augenblicke mit Ihren Kindern, unternehmen Sie viel an frischer Luft (insofern es die Wetterlage erlaubt) und lassen Sie nicht nur die materiellen Geschenke von elterlicher Liebe und Zuwendung erzählen. Mögen diese Tage einfach schön, wohltuend und herzerfrischend sein für Mama, Papa, Oma, Opa, Hund und Katz!

    Wir sehen uns dann am 3. Januar mit neuen und realisierbaren Vorsätzen wieder und starten zum neuen Jahr mit Kraft und Energie durch, um das Schaltjahr 2024 zu einem erfolgreichen und gesunden Lebensabschnitt werden zu lassen.

    Falls Sie den Wunsch haben mich zu sprechen, bin ich im neuen Jahr gern wieder für Sie da.

    Im Namen meiner Kolleginnen sende ich Ihnen die herzlichsten Weihnachtsgrüße, verbunden mit den besten Wünschen für ein friedliches neues Jahr

    Ihr Schulleiter Dieter Helbig

     

  7. Weihnachtssport 2023

    Kommentare deaktiviert für Weihnachtssport 2023

    Ein sportlicher Wettstreit in der Projektwoche vor den Feiertagen war ganz nach dem Geschmack unserer Erst – und Zweitklässler. Deshalb kamen sie auch mit Lust und Begeisterung am Dienstag (19.Dezmeber 2023) vor den Weihnachtsferien in die Turnhalle, um ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit bei den Weihnachtsstaffeln unter Beweis zu stellen.
    Unsere Hauptsportlehrerin Frau Antes hatte die Turnhalle durch die Aufbauten, Gegenstände und Musik in weihnachtliches Flair getaucht und startete die Staffelstunde mit einer Erwärmung nach heißen und vorweihnachtlich – winterlichen Kinderrhythmen. Da kam die Muskulatur in Schwung, da wurde der sportliche Ehrgeiz geweckt!
    Es gingen dann die 1. Klassen und die 2. Klassen auf ihrer jeweiligen Klassenstufe im fairen und freundschaftlichen Wettstreit ins Rennen und kämpften um die Punkte.
    Alle Kinder waren dabei, keiner musste tatenlos auf der Bank sitzen. Die Sportler wechselten sich für die einzelnen Staffeln in Zehnergruppen ab und gaben ihr Bestes.
    Es gab Laufstaffeln mit Plüschtieren und dem Weihnachtsmannsack (Einsammeln und wieder Auspacken der Geschenke). Auch Wintersportstaffeln mit Eishockeyschlägern (Floorballschläger) und Rodelschlitten (Rollbretter) waren dabei.
    Es ging geradeaus und im Slalom auf die Strecke, mal war es ein längerer, mal ein kürzerer Weg. Die jungen Sportler waren angehalten, vor dem Start genau zuzuhören, damit sie nicht wegen eines Fehlers zurückmussten.
    Am Schluss erlebten alle noch eine „Expressfahrt“ mit dem Rollbrett, bei der sich jedes Kind einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann holen konnte.

    Frau Antes hatte natürlich die Wettkampfpunkte genau gezählt und gab die jeweilige Gesamtplatzierung bekannt, aber die Abstände waren so gering, dass man eigentlich sagen muss, dass jede Klasse stolz auf ihr Abschneiden sein konnte und alle Mädchen und Jungen mit einer Urkunde die Turnhalle verließen.

    Ich bedanke mich im Namen der jungen Sportlerinnen und Sportler bei Frau Antes für diese bewegungsfreudigen Stunden in der Vorweihnachtszeit.

    Möge an den Weihnachtsfeiertagen zu Hause der Sport ebenfalls nicht zu kurz kommen – aber bitteschön nicht nur vor dem Fernseher!

    Euer und Ihr Schulleiter Dieter Helbig

     

  8. Weihnachtstheater 2023

    Kommentare deaktiviert für Weihnachtstheater 2023


    In der Adventszeit durften sich auch dieses Jahr die Kinder der 75. Grundschule auf einen gemeinsamen kulturellen Höhepunkt freuen.
    Diesmal hatten wir für Dienstag, den 5. Dezember 23 das Künstlerduo „Abenteuer mit KESS“ zu uns eingeladen.
    Alle waren sehr aufgeregt und in Vorfreude und saßen erwartungsvoll vor der kleinen Showbühne in der Turnhalle. Angekündigt war das Programm „Weihnachtliches Mitmach – Konzert mit KESS und Tommy“.
    Die beiden Akteure begrüßten uns mit herzlichen Worten und verbreiteten von der ersten Minute an ausgelassene Stimmung und gute Laune.
    Da das ganze Publikum stets zum „Mitmachen“ (auf) gefordert war, kam keine Langeweile auf und jeder war zum Mitsingen, Mitbewegen, Mittanzen, Mitraten und Mitdenken angehalten.
    In die Lieder und Geschichten war viel Poesie und interessantes Gedankengut eingewoben und man bekam da und dort einen neuen Blick auf das Weihnachtsfest und seine Geschichte.
    Neben Spaß, Ausgelassenheit und Musikalität, kamen in dieser kurzweiligen Stunde auch kindgemäßer Witz, Charme und Herzlichkeit nicht zu kurz. Tommy hat die Kinder mit seiner augenzwinkernden Begriffsstutzigkeit oft zum Lachen gebracht, während KESS es wieder so in Ordnung brachte, dass die Zuschauer auch einiges dabei lernen konnten.
    Zum Schluss gab es dann zum Gaudi aller noch eine „Riesenschneeballschlacht“ in der Turnhalle und die Künstler ernteten für ihr abwechslungsreiches Programm stürmischen Beifall.
    Als kleines Andenken schenkten die Schauspieler jedem Kind persönlich an der Tür eine Karte mit weihnachtlichen Grüßen.
    Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass die vollständige Finanzierung dieses Kulturvormittages durch den Förderverein erfolgte, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.
    Weiterhin gesunde und vorfreudige Dezembertage wünscht allen

    Ihr Schulleiter Dieter Helbig

     

  9. Hochsprung mit Musik 2023

    Kommentare deaktiviert für Hochsprung mit Musik 2023

    Kurz nach den Herbstferien, am 19. Oktober 2023, freuten sich 25 Kinder aus den 3. und 4. Klassen sowie Frau Antes und Herr Helbig auf den schulischen Hochsprungwettkampf. Alle waren sehr stolz, dass sie dabei sein konnten, und hatten auch ein wenig Lampenfieber, ob sie denn einen guten Platz und eine persönliche Bestleistung schaffen würden.
    Zuerst absolvierten die Sportler einige Sprünge zum Aufwärmen und dann ging es los.
    In 5 cm – Schritten wanderte die Hochsprunglatte immer höher. Bis zu 90 cm war das für die Mädchen und Jungen kein Problem, danach schieden die ersten Sportler aus.
    Die inzwischen zahlreich eingetroffenen Zuschauer quittierten Sprungleistungen mit großem Applaus.
    Mehrere Hochspringer schafften die beachtliche Höhe von einem Meter, bevor sie ihre Leistungsgrenze erreichten. 6 Kinder waren noch bei 1,10 m im Wettkampf, Anton sogar bis 1,13 m.
    Ein spannendes Schlussduell lieferten sich Lenardo und Arvid, beide Klasse 4.
    Immerhin kämpften sie sich bis 1,18 m hoch, was von den Zuschauern mit großer Bewunderung beklatscht wurde.
    Vor dem Wettkampf gab es die Hoffnung, dass der Schulrekord Jungen Klasse 3 „geknackt“ werden könnte. Dazu kam es jedoch leider nicht, weil die Tagesform des Rekordhalters Klassenstufe 2, der nun Klasse 3 ist, nicht optimal war. Vielleicht sollten wir uns das noch einmal für das 2. Halbjahr vormerken.
    Ich bedanke mich für diesen großartigen sportlichen Nachmittag bei den jungen Sportlern und bei Frau Antes.

    Euer und Ihr Herr Helbig